Skip to Content

Gutachten

Über die Veranstaltung des Workshops “Impro-Theater mit Studenten und
Schülern”

Tage der Veranstaltung: 23. November – 2. Dezember
Art der Veranstaltung: Workshop und Aufführung
Projektleitung: Goethe Institut in der Ukraine
Projektleitung vor Ort: Bayerisches Haus Odessa / Prof. Dr. Natalya Köhn
Leiter: Jörg Zander, Schauspieler und Regisseur des „frei-wild Impro-Theaters, Berlin, Deutschland
Teilnehmer-Besucher: 12/70

Jörg Zander wurde für die Durchführung des Workshops eingeladen, nach der Abstimmung mit der Kulturabteilung der Deutschen Botschaft in der Ukraine und Goethe-Institut in Kiew (Ukraine).
Im Laufe des Unterrichts demonstrierte Jörg Zander ein hohes Niveau seiner Berufsausbildung, seine Fähigkeit mit der Jugend verschiedener Altersstufen zu arbeiten und hervorragende Leistungen zu erreichen. Auf kurze Frist – 8 Tage – bereitete Jörg Zander mit den Schülern und Studenten eine Vorstellung vor, die mit der Begeisterung von den Zuschauern und der Kritik, sowie von der Verwaltung der Lehranstalten empfangen wurde.
Es muss auch darauf hingewiesen werden, dass die Teilnahme der Mitglieder des Workshops übte eine positive Einwirkung auf die Persönlichkeit ihrer Teilnehmer aus, auf das Erreichen der inneren Freiheit, auf das Selbstvertrauen, auf ihre Fähigkeit auf der Bühne zu kommunizieren, ihre Partner zu verstehen und sich aktiv und kreativ den spontan entstehenden Situationen anzuschließen.
Begeistert für den Unterricht waren auch die Teilnehmer des Workshops, sie waren seinem Leiter nicht nur für den hohen Professionalismus, sondern auch für seine persönliche Eigenschaften dankbar, für seine Offenheit, sein Wohlwollen, für seine Fähigkeit immer rechtzeitig Hilfe leisten, beim Pech zu unterstützen und beim Erfolg – sich mitzufreuen.
Im Unterricht waren auch Pädagogen des Theaterkollegs anwesend, die betont haben, dass die Methodik, die Jörg Zander demonstriert hat, besitzt eine hohe Effektivität, Ganzheit, und ist auf der Anwendung vom Komplex der verschiedenen und verbundenen Bestandteile aufgebaut.

Organisatoren dieses Projektes sind Herrn Jörg Zander für einen tollen Workshop sehr dankbar und hoffen auf die Fortsetzung der schöpferischen Zusammenarbeit.
Leiterin des DKZs des „Bayerischen Hauses, Odessa“ Prof. Dr. Natalya Köhn

Facebooktwittermail